29 Juni 2016

~*Monatsbotschaft Juli 2016*~


Der Monat Juli ist so etwas wie der Dreh- und Angelpunkt des Jahres. Für viele Menschen werden in diesem Zeitraum die Weichen im Leben ganz neu gestellt und "kalibriert". Um dies zu vollziehen, erleben wir nochmals ein für uns sehr wichtiges "emotionales Déjà-vu".

Was bedeutet das?

Das bedeutet, dass in uns Emotionen aufsteigen, die uns in der Pubertät schon mal begegnet sind. In der Pubertät brechen wir auf - schlüpfen aus unserer kindlichen Schutzhülle hinaus - hinein in das raue Leben der Erwachsenen. Diese Zeit ist von sehr sensibler Natur, in der wir eine emotionale Achterbahnfahrt erleben. Genau solche "Achterbahnfahrt-Gefühle" können uns jetzt auch wieder einholen und so manchen mehr oder weniger aus der Bahn werfen.

Warum erleben wir dieses "emotionale Déjà-vu"?

Wir durchleben erneut diese tief greifenden Emotionen, um unseren Platz im Leben voll und ganz ausfüllen und einnehmen zu können. Die Engel zeigen mir, dass viele Menschen in der Zeit der Pubertät "essenzielle Wesensanteile" von sich ablegen, um der "Welt der Erwachsenen" entsprechen zu können. Genau dieser Fakt führt zu der emotionalen Achterbahnfahrt. Der kindliche Verstand ist noch nicht eingestellt auf das Verstandesdenken der Erwachsenen. Das innere Kind wehrt sich gegen die "Vorgaben" des "Erwachsenendaseins", die einer "Eingliederungsmaßnahme" gleichkommen.

Viele von uns haben schon als kleines Kind Sätze gehört wie: "Wenn du nicht dies oder jenes machst, dann darfst du dies oder jenes nicht." Oder: "Wenn du dich nicht benimmst, dann musst du zu Hause bleiben." Das sind nur wenige Beispiele von vielen, die uns schon sehr früh vor Augen geführt haben, in welchen Bahnen wir zu laufen haben, damit wir gut durchs Leben kommen. In der Pubertät geschieht dann Folgendes: Wir spüren, dass der Hase jetzt wirklich anders läuft - wir spüren, dass es kurz vor zwölf ist und wir nun die vorgegebenen Strukturen zu durchlaufen haben - ob wir wollen oder nicht.

Das ist jetzt etwas überspitzt beschrieben. Jeder Mensch erlebt diese Lebensphase anders und ganz individuell - der eine sanfter - der andere heftiger. Worum es im Speziellen geht, ist die Annahme der während der Pubertät abgelegten "essenziellen Wesensanteile". Diese wollen jetzt wieder entdeckt und im Leben integriert werden. Das, was jetzt geschieht, ist sehr wichtig für den weiteren Verlauf unseres Lebens. Es kommt einer inneren Auflehnung gleich, weil die meisten von uns sich sehr gut angepasst haben. Es geht jetzt richtig an die Substanz. Du wirst dir jetzt vielleicht denken - nein ich bin nicht angepasst - ich bin schon lange ausgebrochen aus diesem System, das auf Vorgaben beruht. Ja das stimmt - du hast dich irgendwann auf den Weg gemacht, hast dich entschlossen, dieses Spiel nicht mehr mitspielen zu wollen. Aber jetzt bist du an einem ganz entscheidenden Punkt angelangt - der Punkt, an dem du springen darfst, um eine sehr große Hürde hinter dir zu lassen.

Fakt ist, dass die meisten, die das hier lesen, sich irgendwann dazu entschieden haben, den Weg der Transformation einzuschlagen. Nicht enden wollende Themenkomplexe sind ans Licht getreten, um gehen zu können. Wieder und wieder - täglich grüßt das Murmeltier. Ich darf dir sagen, dass du dich dafür entscheiden darfst, diesen endlosen Weg der Transformation hinter dir zu lassen, wenn du das möchtest.

Die Tranformationsphasen sind ganz eng mit diesen eben beschriebenen Kindheitserinnerungen verbunden, die uns gelehrt haben, wie wir zu sein haben, damit wir gut ankommen in der "Erwachsenenwelt". Somit haben wir uns verbogen - haben uns verbiegen lassen, weil wir dachten, sonst nicht gut genug zu sein. Nun heißt es, wieder unseren kindlichen Ursprungszustand anzunehmen - dorthin zu kommen, wo wir als Kinder schon mal waren. Wir haben vergessen, dass wir als dieses ursprüngliche Wesen schon hier gelebt haben in unserer Kindheit.

Viele von uns stoßen jetzt ernüchtert auf ihr "Kernproblem", um es von innen heraus zu heilen. In diesem Zusammenhang spielt das "innere Kind" eine wichtige Rolle. Sei jetzt "inneres Kind" - durchlebe jetzt die Emotionen deines inneren Kindes. Dies wird ein Schlüsselerlebnis für dich sein. Dein inneres Kind ist der Schlüssel für Erfüllung. Das, was du damals von dir abgespalten und zurück gelassen hast, wird jetzt an deine Tür klopfen. Lass es rein - gewähre diesen Wesensanteilen Eintritt - nimm es an als deins, denn das ist es.

Der Juli ist in diesem Zusammenhang ein Monat der "Ganzwerdung".

Ich möchte noch mal auf das eben Geschriebene eingehen: "In der Pubertät geschieht dann Folgendes: Wir spüren, dass der Hase jetzt wirklich anders läuft - wir spüren, dass es kurz vor Zwölf ist und wir nun die vorgegebenen Strukturen zu durchlaufen haben - ob wir wollen oder nicht."

Vielleicht hast du das in den letzten Monaten und Jahren auch schon des Öfteren gehört: "Es ist kurz vor zwölf für die Menschheit - bald passiert dies oder jenes." So in etwa lauteten einige Aussagen, die ich gelesen oder in Sendungen gesehen habe. Und hier zeigen mir die Engel, dass wir dieses Muster der "Kindererziehung" als Kollektiv auf unsere Zukunft projizieren. Das tun wir nicht bewusst - das geschieht unterbewusst aus unserem Erfahrungswert heraus - aus unserer Prägung heraus. Wenn du einmal in diese Aussage hineinspürst, wirst du fühlen, dass dort sehr viel Druck mitschwingt. Mit Druck kann man sehr viel erreichen und lenken. Zudem generiert diese Aussage mehr Angst und Unwohlsein, als angenehme Gefühle.

Was ich damit sagen möchte, ist, dass wir uns fragen dürfen, ob dieses Muster noch Sinn für uns macht. Wie du sicher weißt, hat jeder Mensch für sich selbst das Ruder in seinem Leben in der Hand. Drum darf jeder für sich selbst erkennen, ob es tatsächlich kurz vor zwölf ist. Lege doch einmal diesen Satz auf dein persönliches Leben um - wo ist es da kurz vor zwölf? Ist es das wirklich? Das Entscheidende ist, dir den Druck rauszunehmen. Das alltägliche Leben wird von sehr viel Druck begleitet. Haben wir das noch nötig? Wo steuern wir damit hin?

Ich weiß genau, was mit diesen Aussagen: "Es ist kurz vor zwölf" gemeint ist. Ja es stimmt, dass wir die Umwelt als Kollektiv sehr stark belasten - ja es stimmt, dass wir als Kollektiv viele Dinge tun, die nicht mit dem Herzen zu vereinbaren sind. Und wenn wir das alle schon wissen, dann darf doch jeder in seinem Leben schauen, in welcher Form er diese Strukturen unterstützt und entsprechende Veränderungen vornehmen. Ich denke, dass schon sehr viele Menschen solche Veränderungen vorgenommen und den angesprochenen Druck rausgenommen haben.

Ich habe das Gefühl, dass es nicht mehr kurz vor zwölf ist. Für mich zeigt es sich so, dass wir bereits in eine neue Richtung hinsteuern, die dem Leben zugewandt ist - eine Richtung, die von der Liebe gelenkt wird. Im Außen können wir noch sehr viel sehen, das etwas anderes suggeriert (ich denke auch, das dies noch eine Weile weiterhin so sein wird) - doch im Inneren sind die Weichen bereits in Richtung aufbauende Zukunft gestellt. Schaue du für dich, wie du es empfindest. Mache dir dein eigenes Bild.

Die unterstützende Karte aus dem Seelenlicht Orakel ist die Karte "Erdenkind".



******


Vielleicht möchtest du einem lieben Menschen ein Geschenk für die Seele machen. Ich freue mich, wenn das Seelenlicht Orakel die Menschen erreicht und sie im Innersten berührt - ihnen hilfreiche, liebevolle und lichtvolle Impulse schenkt. Hier erfährst du, wie du das Seelenlicht Orakel bestellen kannst. Gerne verschicke ich das Kartenset auch direkt an eine Person, die beschenkt werden soll - du kannst mir einen kurzen Text zusenden, der mit in die Überraschungspost kommt.

Dein persönliches Schutzengel-Reading 

******

Unterstütze mich und meinen Blog, indem du über den Link unten bei Amazon einkaufst. Du musst nicht mehr bezahlen - ich bekomme eine kleine Provision pro getätigten Kauf. Ich freue mich sehr, wenn du mich auf diesem Wege unterstützt, bei deiner nächsten Bestellung an mich denkst und über diesen Link auf die Amazon Homepage gehst. DANKE :)






1 Kommentar:

  1. Lieben Dank für die Aussichten auf den Juli, liebe Diana. Sehr schön geschrieben wieder. <3

    AntwortenLöschen