29 Dezember 2014

Transformation bis in die Wurzeln hinein

Die geistige Welt hat mir in mir selber etwas sehr Wichtiges gezeigt und ich möchte es gerne mit dir teilen. Seit zwei Tagen habe ich morgens einige stärkende Affirmationen gesprochen - unter anderem folgende: Meine Wurzeln und meine Krone bilden sich von Tag zu Tag immer mehr aus und stabilisieren und stärken mich. Das habe ich sehr bewusst gesprochen und hineingefühlt.

Nun durfte ich eben erkennen, dass in meinem Wurzelchakra noch so einige Blockaden lokalisiert sind und ich selber durch unbewusstes Abblocken in dem Bereich die Tranformation bis tief hinein in die Basis verhindere. Als ich das verstanden habe, habe ich mir vorgestellt, wie ich das Licht der violetten Transformationsflamme bis tief hinein in die Wurzeln und die Wurzelhärchen lenke. Ich sah bildlich vor meinem inneren Auge, wie das Licht richtig hineingesickert ist - wie Wasser - damit meine Wurzeln auch wirklich Transformation erfahren können und gestärkt werden.

Ich habe auch gesehen, dass durch dieses Abblocken der tief gehenden Transformation bis in die Wurzeln, viele von uns kaum ein weitverzweigtes und gestärktes Wurzelsystem haben. Dadurch sind die Wurzeln wie verkümmert und so kann das wahre Wesen nicht bis in die Basis fließen und ein stabiles Fundament ausbilden.

Die geistige Welt zeigt mir, dass wir teilweise an alten Wurzeln aus früheren Leben festhalten. Diese Wurzeln sind ein energetisches Gebilde, welches nicht mehr in die heutige Zeit hineinpasst. Die Engel sagen mir, dass wir uns bewusst dazu entscheiden sollen (dürfen), dieses alte Wurzelsystem endgültig loszulassen. Du wirst wissen, wenn es bei dir so ist - spüre in dich hinein und schaue nach, wie es um deine Wurzeln steht.

Wenn du solche Phantomwurzeln noch bei dir trägst, dann lenke das violette Feuer hinein und sieh, wie sie sich auflösen. Danach lenke dein Seelenlicht in deine Wurzeln hinein und spüre, wie sie wachsen und ein starkes Fundament bilden. Verankere dein Seelenlicht in deiner Basis.

Diese Übung hilft uns allen, ein stabiles Fundament auszubilden. Lass das Licht deiner Seele in deine Wurzeln fließen. So wirst du leichter den Weg deiner Seele beschreiten können und das Abblocken wird nach und nach ein Ende haben.

Die Engel sagen mir, dass du diese Übung auch gerne durchführen kannst, wenn du in einer intensiven und hartnäckigen Tranformation steckst. Denn so gibst du ein klares Zeichen, dass du bereit bist, loszulassen und weiter zu gehen. Es wird ab jetzt immer wichtiger, selber bewusst klare Zeichen zu setzen. Du selber weißt am besten, wann du bereit für einen Sprung in deiner Entwicklung bist und kannst diesen durch deine klare Ausrichtung anpeilen und manifestieren.

Ich spüre das Abblocken besonders im Wurzelchakra und im Sakralchakra. Deswegen entscheide ich mich nun bewusst, in diesem Bereich Tranformation zuzulassen. Denn erst wenn die Wurzeln und die Krone in die Weite wachsen können, sind wir fähig, uns unserer Lebensaufgabe zu widmen.

Mir wird gezeigt, dass es ein gutes Zeichen ist, wenn wir erkennen, dass wir im Bereich unserer Wurzeln etwas abblocken. Denn dies ist ein Hinweis dafür, dass wir bereit sind, hinzuschauen und ehrlich mit uns zu sein. Umso mehr wir Seele werden (wir sind schon Seele, aber hier auf der Erde im Erdenkleid können wir sie nicht zu 100% entfalten und leben), umso besser werden wir erkennen, wo wir noch nicht in unserer Ganzheit leben. Sei ehrlich mit dir selber und folge deinen Eingebungen. So kannst du möglichst sanft auf den Weg deiner Seele überwechseln. Sie sendet dir viele Zeichen, und wenn du sie überhörst und immer wieder wegschaust, dann machst du es dir unnötig schwer. Der Weg der Seele ist ein wundervoller Weg.

Wenn sich der Seelenweg schwer anfühlt, dann hat es damit zu tun, dass die Botschaften und Zeichen der Seele nicht richtig verstanden und falsch gedeutet werden. Lerne, die Sprache deiner Seele zu verstehen. Am Anfang ist es immer holprig, aber du wirst mit der Zeit deine Seele unmissverständlich verstehen lernen. Widme dich der Sprache deiner Seele und öffne dich für die Art und Weise, wie sie dir Botschaften sendet.

Nutze den Lebensbaum
Sicher hast du schon einmal vom Lebensbaum gehört. Er ist ein Fruchtbarkeitssymbol. Vielleicht besitzt du sogar solch einen schönen Lebensbaum-Anhänger. Trage ihn in der Zeit der Wurzeltransformation bei dir. Du kannst dir auch einfach immer wieder einmal das Bild vom Lebensbaum anschauen. Im Internet findet man auch tolle Bilder von Lebensbaum-Anhängern. Der Lebensbaum wirkt öffnend und ist ein Sinnbild der Stärke, der Stabilität und der Balance.


Sei wie ein Baum.
Lass deine Wurzeln sich
mit Mutter Erde verbinden.
Denn nur wer stark ist,
kann seine Krone
in die Höhe
wachsen lassen
und wird jeden Sturm
unbeschadet überstehen.
Erdung lässt dich ankommen
im Hier und Jetzt.


Folgendes Konzert lockert deine Basis auf, damit du leichter loslassen kannst:
 ~*Loreena Mc Kennitt - Nights from the Alhambra*~

https://www.youtube.com/watch?v=Rrp8FNdq798  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen